Spielerlebniswelt Echsenland, Rathenow


Bauherr:Stadt Rathenow
Fertigstellung:2015

Auf dem Areal der ehemaligen Sandgrube des Weinberggeländes werden Spiel- und Bewegungsmöglichkeiten geschaffen, die eine optimale Entwicklungs- und Lernförderung von Kindern bewirken und ihre Kompetenzen erweitern. Die einzelnen Flächen und Objekte werden derart entwickelt, dass generationsübergreifende Aktions- bzw. Rückzugsräume entstehen. Mehrere Spielstationen werden entworfen, die zum Experimentieren, Entdecken sowie zum gemeinsamen Spielen und Lernen einladen.

Das Konzept setzt sich aktiv mit dem Thema des nachhaltigen Natur- und Artenschutzes auseinander und setzt die vor Ort
ansässige Zauneidechse eindrucksvoll in Szene. Hierbei werden die besonderen Habitatansprüche der Zauneidechsen sensibel in die Flächengestaltung mit einbezogen. Die natürliche Topografie des Sandtals wird auf besondere Weise für die Umsetzung des Entwurfes genutzt: Die umgebenden Böschungen suggerieren, sie wären selbst der sich um den Besucher gewundene mächtige Körper einer Zauneidechse. Einzelne Körperteile, welche sich aus den Hängen hervorheben werden zu überdimensional großen, imposanten Spielelementen entwickelt und lassen Groß und Klein in das einzigartige „Echsenland“ eintauchen.

Plus-Knopf